03366_5208-0      
info@nlsi.de
         
 
Niederlausitzer Studieninstitut für kommunale Verwaltung - Startseite Verwaltungs - Modul
   
       
Aus- und Fortbildung   ⇒   Bewerberauswahl

Die Auswertungen der letzten Jahre macht deutlich, dass nunmehr rund 2/3 der eingestellten Auszubildenden unser Testverfahren durchlaufen hat. Mithin wird sichergestellt, dass die Mindestanforderungen für die Berufsausbildung eingehalten werden.

Ab dem Einstellungsjahr 2016 haben Sie nun die Wahl, zwischen dem altbewährten analogen Testverfahren vor Ort und dem neuen Onlinetest (Flyer):

 

   

Erläuterungen zum Online-Bewerberauswahlverfahren für die Berufsausbildung im öffentlichen Dienst

Merkblatt (PDF, 98kB)

In Kooperation mit der Technischen Universität (TU) Braunschweig bieten wir Ihnen ab dem Einstellungsjahr 2016 ein vollständig digitales Online-Testverfahren für maximalen Komfort.

Das Online-Testverfahren umfasst einen mehrstündigen Test, der je nach Berufsbild unterschiedliche Prüfungsmerkmale beinhaltet. Er ist kompatibel für alle Ausbildungsberufe der öffentlichen Verwaltung sowie derjenigen Berufe nach Berufsbildungsgesetz und bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • vollständig webbasierendes Instrument für Ihre Personalauswahl
  • Unverzüglicher Abruf Ihrer Testergebnisse nach der Durchführung des Tests
  • Zeitersparnis durch vollständige Online-Prozess-abwicklung - von der Anfrage bis zum Ergebnis, „alles auf einen Klick“
  • Geringere Belastung für Ihre Bewerber/innen durch Tests im gewohnten heimischen Umfeld (insbes. für Schwerbehinderte)
  • Schwerbehinderte Bewerber/innen erhalten ein auf Ihre gesundheitliche Einschränkung zugeschnittenes Testverfahren
  • Generierung eines größeren Bewerberpools
  • Testdurchführung an 365 Tagen im Jahr ohne Kapazitätsbegrenzung

Sie melden uns einfach Name und E-Mail-Adresse der zu testenden Teilnehmer und legen das Testprofil (d.h. die zu testende Berufsrichtung) und einen Endtermin für die Testreihe fest.

Im Grundmodul wird festgestellt, ob der Bewerber das nötige „Know-how“ besitzt, um den Beruf erfolgreich zu erlernen.

Darüber hinaus können Sie auch Zusatzmodule bestimmen, in denen weitere wichtige Kompetenzen (z. B. Kenntnisse in Fremdsprachen) geprüft werden.

Am von Ihnen bestimmten Termin erhalten Sie die Auswertung für alle gemeldeten Teilnehmer/innen mit einer Empfehlung der Eignung für jeden Teilnehmer.

 

 

 

 

Erläuterungen zum Bewerberauswahlverfahren für die Berufsausbildung im öffentlichen Dienst

Merkblatt (PDF, 32kB)

Der organisatorische Ablauf dieses Testverfahrens lässt sich wie folgt beschreiben. 
Im ersten Teil erwartet die Probanden ein Diktat und Rechenaufgaben, sowie ein Fragenkatalog, welcher eher im beruflichen Kontext steht und die Erwartungen einer ausbildenden Behörde im öffentlichen Dienst widerspiegelt.

Aus folgenden Rubriken werden Grundkenntnisse abgefragt:

  • aktuelle Zeitgeschichte
  • politisches System
  • aktuelle Politik
  • das Land Brandenburg

Bei der Erarbeitung dieses Fragenkataloges wurden Ausbilderinnen und Ausbilder aus ausgewählten Mitgliedsverwaltungen beteiligt, welche Gelegenheit hatten, ihre Erfahrungen und Erwartungen einzubringen.

Im zweiten Teil wird ein wissenschaftlich anerkannter Persönlichkeitstest verwendet, der auf viele verschiedene Anforderungsbereiche fokussiert. Dies sind u.a. die verbale und rechnerische Intelligenz, die Merkfähigkeit, verbales und numerisches Wissen, sowie das schlussfolgernde Denken. Dieser Test beinhaltet somit einen umfassenden Überblick über die zentralen Fassetten der intellektuellen Leistungsfähigkeit.

Der Aufbau des Testverfahrens hat zur Folge, dass die Eignung von Bewerbern nicht ausschließlich auf das Berufsbild „Verwaltungsfachangestellte/r“ beschränkt ist, sondern die generelle Eignung für Ausbildungsberufe im öffentlichen Dienst anerkannt werden kann.

Für das Testverfahren ist insgesamt ein Zeitaufwand von ca. Fünf Zeitstunden vorgesehen. Nach der Auswertung werden Ihnen die Ergebnisse übersandt. Anhand der erreichten Leistungen wird es Ihnen möglich sein, eine konkrete Vorauswahl zu treffen. In konkreten Vorstellungsgesprächen können Sie dann mit den Auswahlverantwortlichen prüfen, ob der/die Berwerber(in) dem Anforderungsprofil der zu besetzenden Stelle entspricht.

Diese Testverfahren sollen je nach Bedarf in den Kreisverwaltungen der Verbandsmitglieder durchgeführt werden.

Um einen Termin für Sie freizuhalten, bitten wir um rechtzeitige Meldung Ihres voraussichtlichen Bedarfs (ungefähre Teilnehmerzahlen). Hilfreich wäre auch, wenn Sie uns den ungefähren Zeitraum angeben, wann Sie dies Stellen ausschreiben, bzw. Ihnen die Bewerbungen vorliegen.

Formular Bedarfsanmeldung (Dokument 63)

Nach zeitlicher und örtlicher Koordination können wir Ihnen dann Termine und Veranstaltungsorte mitteilen.


© 2006-2016   Niederlausitzer Studieninstitut nach oben  
Aktuelles
Aus- und Fortbildung

Lehrgänge
Seminare
Bewerberauswahl
Messen
VIP (intern)
Preise

Fördermittel
Begabtenförderung
Meisterbafög
Entgeltordnungen
Entgelttarif
Gebührensatzung
Gebührentarif
Fälligkeiten
Richtlinie zu den Fälligkeiten
Anmeldung
Impressum